Language and login selector start
Language and login selector end

Gruppenausstellung: Echoes of Absence (vorbei)

10 Mai 2012 bis 23 Juni 2012
  Echoes of Absence
Claudia-Maria Luenig, Körper 13, aus Serie Körper, 2011, Tusch- und Kalligraphiestift, Stickerei auf Wandtapete, 30 x 40 cm
 
  galerie | michaela | stock

galerie | michaela | stock
Schleifmühlgasse 18
1040 Wien
Österreich (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +43 (0) 1 920 77 78
www.galerie-stock.net


Kuratorin: Elke Krasny

Abwesenheit ist nicht das Gegenteil von Anwesenheit.
Abwesenheit ist die Präsenz der Absenz der Anwesenheit.
Die mythische Echo markiert die Abwesenheit des Verfügens
über die eigene Sprachmächtigkeit durch die
Wiederholung des Letztgesagten des Anderen.

Die drei künstlerischen Positionen von Sabine Groschup, Alexandros Maganiotis und Claudia Maria Luenig, eröffnen durch ihre gemeinsame Ausstellung einen Raum, der von Echos der Abwesenheit erfüllt wird.

Die Körper, die gewesen sind, die Körper, die nicht mehr ganz sind, die Körper, die sich einander nicht nähern können, drängen zur Artikulation, nehmen Formen an. Die Echos dieser Körper lösen Artikulation aus, die durch die künstlerischen Formen des Stickens, des Skulpturierens, des Zeichnens und des Projizierens auf ihre Abwesenheit verweisen.

Ekle Krasny/Kurator

Sabine Groschup
Der Abdruck des menschlichen Körpers als Spur findet sich in genähter Form auf Kissen und Bettbezug. Gibt es das wirklich, dass sich ein Körper als Abbild im textilen Gewebe verewigt? Die Assoziation zum Turiner Grabtuch ist unumgänglich. Nun! Der Abdruck des Menschen im Bett, in den Kissen und im Bettlaken bleibt als Erinnerung für immer, immer und ewig im Stoff.

Claudia Maria Luenig
Diese Gruppe von gestickten Zeichnungen auf strukturierter Wandtapete, beschäftigt sich mit dem abstrahierten Körper, dem abwesenden Körper. Feine Linien von der Nadel oder dem Tuschestift formen Figuren die sich an den Körper anlehnen, jedoch mehr der Hülle ähneln.
Maschinenähnliche Konstrukte und Fantasiegebilde, teils verfremdet, abstrahiert, integriert und dekonstruiert repräsentieren den abwesenden Körper

Alexandros Maganiotis
It deals with a love affair. an impossible love affair...of a Horse and a Zebra.. but I also use different language texts.... to show that there is an absence of communication.

Vernissage: Donnerstag, 10. Mai 2012 ab 19 Uhr

Finissage & Katalogpräsentation: Samstag, 23. Juni von 12 bis 14 Uhr

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.