Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Dirk Meinzer - Immer des Nachts (vorbei)

28 Januar 2012 bis 10 März 2012
  Dirk Meinzer - Immer des Nachts
 
  FELDBUSCHWIESNER

FELDBUSCHWIESNER
Linienstrasse 155
10115 Berlin
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49 (0)30 - 695 04 142
www.feldbuschwiesner.de


Die Galerie FELDBUSCHWIESNER präsentiert in der ersten Solo-Ausstellung mit dem künstlerischen Feldforscher‘ Dirk Meinzer Arbeiten aus den Jahren 2010-2012.

Der intermedial arbeitende Objekt- und Aktionskünstler „ist ein ausgesprochen kenntnisreicher, aber auch spitzbübischer Ethnokult-Junkie" mit einer „in der Kindheit verwurzelte(n) Schwarzwald-Faszination." Immer des Nachts schafft er lebendige, inhaltlich vieldimensionale Collagen, Assemblagen, Malerei, wie auch Videos und Installationen. Sie berichten von seinen künstlerischen Entdeckungsreisen in die Kultur und Religion indigener Völker, die Kunst- und Literaturgeschichte, die Mythologie aber auch in die eigene Biographie.

Der Eintritt in die moderne 'Wunderkammer' Meinzers beginnt mit einer nahezu benebelnden optischen Bewegungsillusion, erzeugt von dem schwarz-weiß gestreiften Zebramuster eines sich durch den gesamten Ausstellungsraum ausdehnenden Zaunes. Das 'Installationsgehege' für zahlreiche Malereien, Collagen und Assemblagen lässt den Betrachter in Räume einer magisch-lebendigen Welt voller komplexer Gegensätze eintauchen.


Dirk Meinzer (*1972, Stuttgart) studierte bei Claus Böhmler an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg. Er ist in renommierten Sammlungen, wie der Sammlung Falckenberg, Deichtorhallen, Hamburg, der Sammlung der Kunsthalle Göppingen u.a. vertreten.

Zu den zahlreichen Förderungen und Auszeichnungen, die er bereits erhielt, zählen u.a. das HAP Grieshaber Stipendium der Stadt Reutlingen (2011), das Atelier-und Arbeitsstipendium der AZB Zürcher Bildhauer (2010), das Hamburger Arbeitsstipendium für Bildende Kunst (2007), das Begabtenförderstipendium der Hochschule für bildende Künste Hamburg (2004 /2005) und das Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes (2000-2004).

Seine Arbeiten wurden in diversen Einzelausstellungen, u.a. in der Galerie Olaf Stüber, Berlin, im Van Abbemuseum, Eindhoven, Niederlande, sowie in der Kunsthalle Göppingen gezeigt und in internationalen Gruppenausstellungen im AZB, Zürich, Schweiz, in der David Lawrence Gallery, Los Angeles, USA, in der Galería Candela, San Juan, Puerto Rico und im Kunstverein Hamburg präsentiert.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.