Language and login selector start
Language and login selector end

Gruppenausstellung: HERMAN NITSCH | YANG SHAOBIN : RETOURN CHINA (vorbei)

30 Juni 2006 bis 9 September 2006
  HERMAN NITSCH | YANG SHAOBIN : RETOURN CHINA
 
www.alexanderochs-galleries.com ALEXANDER OCHS GALLERIES BERLIN | BEIJING

ALEXANDER OCHS GALLERIES BERLIN | BEIJING
Besselstr. 14
10969 Berlin
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49 (0)30 - 24 00 866 80
www.alexanderochs-galleries.com


Pressemitteilung

HERMANN NITSCH I YANG SHAOBIN: RETOUR CHINA

Eröffnung:
29. Juni 2006, 19 - 21 Uhr
Ausstellung: 30. Juni - 9. September 2006
Sommerpause: vom 31. Juli - 26. August 2006 ist die Galerie geschlossen.

Während Alexander Ochs seit der Gründung der Galerie 1997 in Berlin ausschließlich ostasiatische Künstlerinnen und Künstler zeigt, beschreibt das Programm der 2004 gegründeten Pekinger Galerie WHITE SPACE andere Wege. In der Ausstellungsreihe 'EurAsian Dialogues' präsentierte die Galerie bislang Jörg Immendorf / Fang Lijun, A.R. Penck / Yang Shaobin, Franz Gertsch / Fang Lijun und bis zur letzten Woche den Österreicher Hermann Nitsch im Zusammenspiel mit dem 1963 geborenen chinesischen Maler und Bildhauer Yang Shaobin.

Die Ausstellung wurde von über 2000 Menschen besucht und löste in China riesiges Interesse aus. Die chinesische Presse wertete die Begegnung als 'das Ereignis des Jahres' und gerade Nitsch wurde von Künstlern, Kuratoren und Medien gefeiert; das Pekinger TODAY ART MUSEUM bereitet für 2007 eine umfangreiche Ausstellung mit dem Künstler vor.

Während Alexander Ochs die Pekinger Ausstellung auf Initiative Yang Shaobins kuratierte - der Künstler hatte eine Arbeit von Nitsch als Referenz in seinem Katalog gedruckt - regte Hermann Nitsch nun die Berliner Ausstellung an. So macht die Berliner Galerie mit der Ausstellung 'RETOUR:CHINA' eine Ausnahme und zeigt mit Nitsch erstmals einen renommierten europäischen Künstler.
War die Pekinger Ausstellung dialogisch aufgebaut, 'mischen' die Künstler in Berlin ihre Arbeiten in allen Medien: Malerei, Installation, Skulptur, Photographie, Zeichnung und Video.

Yang Shaobin wird in China wie im Westen neben Fang Lijun, Zhang Xiaogang, Yue Minjun und Wang Guangyi dem 'Spitzenfeld' der zeitgenössischen Maler zugerechnet. Seinen internationalen Durchbruch schaffte er mit der Teilnahme an der von Harald Szeemann kuratierten 'Biennale die Venezia 48'. In den für die Ausstellung `RETOUR CHINA' produzierten Arbeiten realisiert der chinesische Künstler nochmals einen stilistischen Rückgriff auf die damals entstandenen 'rot-blutigen' Bilder und bleibt seinem Thema, 'Gewalt und Katharsis' treu. Hier trifft sich Yang Shaobins Arbeit inhaltlich mit den Werken Hermann Nitschs, der unter Verwendung von Schüttbildern, Photographien und Aktions-Relikten eine Reflektion seines 'Mysterien Orgien Theaters' in den Mittelpunkt seiner Präsentation stellt.

Es erscheint ein Katalog mit Texten von Britta Schmitz und Sebastian Preuss.

Hermann Nitsch wird in Zusammenarbeit mit der Galerie Heike Curtze Wien I Berlin gezeigt.

Für Bildmaterial und Daten sprechen Sie bitte Ulrike Grelck an.
Tel. 030/28391387
eMail: ulrike@alexanderochs-galleries.de

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.