Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Hervé Graumann - Jamaica Pattern Horizontal One - (Installation) (vorbei)

28 Oktober 2006 bis 18 November 2006
  Hervé Graumann - Jamaica Pattern Horizontal One - (Installation)
Hervé Graumann
 
  maerzgalerie

maerzgalerie
Spinnereistr. 7, Halle 6
D-04179 Leipzig
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49 (0)341-998 597 1
www.maerzgalerie.com


Wir möchten Sie über unsere bevorstehende Ausstellung des Schweizer Künstlers Hervé Graumann informieren und Sie und Ihre Freunde zur Eröffnung am 28. Oktober, ab 18 Uhr recht herzlich einladen.

Bis zum 18. November werden Objekt-Bilder und experimentelle Fotografien zu sehen sein.

Mit freundlichen Grüßen
Torsten Reiter



HERVÉ
GRAUMANN

28. Oktober - 18. November 2006
»Jamaica Pattern Horizontal One«

Ein Plastiktotenschädel, ein Becher, gefüllt mit grellbunten Pillen und eine CD-Rom auf einem Tortenboden - die "Skulpturen-Teppiche" Graumanns bestehen aus banalen Alltagsgegenständen oder trivialen Kitschstücken aus Asienshops. Immergleich zusammengestellt und angeordnet bilden sie ein sich scheinbar unbegrenzt fortsetzendes Ornament. Allein durch die 80-fache perfekt ausgeführte Wiederholung desselben filigranen Moduls entsteht eine halluzinatorisch wirkende Bodenornamentik, die sich endlos zu vervielfachen und plastisch die Welt einzunehmen droht.

Mithilfe des Computers entwickelt Graumann eine zweite eigenständige Werkgruppe, großformatige experimentelle Fotografien. Für das Video arrangiert der Künstler Miniwelten, bestehend aus Naturlandschaft, Spielzeugautos oder Gartengrill. Sie sind das Ausgangsmaterial der Fotografien, von Graumann "Videoskulpturen" genannt. Durch Manipulationen wie Färbung, Prismierung oder Überblendung entstehen neuartige virtuelle Bilderwelten.

"Mit der Kraft einfacher Bilder erhellt Graumann die Komplexität einer von Hightech geprägten Wirklichkeit.", schreibt der Kunstkritiker Hans Rudolf Reust. "Er bringt die Raster, die unsere Konstruktion von Wirklichkeit bestimmen, zum Spielen, um die ästhetische Wahrnehmung selbst aufs Spiel zu setzen."

Nähere Informationen finden Sie im pdf-Datei 121 KB.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.