Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Eduard Angeli (vorbei)

8 November 2006 bis 7 Dezember 2006
  Eduard Angeli
Eduard Angeli, "Laterne", 2006, Kohle und Kreide auf Jute, 152 x 103 cm
 
www.hilger.at Hilger modern

Hilger modern
Dorotheergasse 5
1010 Wien
Österreich (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +43 (0)1 - 512 53 15
www.hilger.at


Eduard Angeli

08.11.2006 - 07.12.2006

Angeli entrückt die Werke auf die zeitlose Ebene äußerster Sachlichkeit. Zugleich erklären scharf umrissene Gebäudekanten neben diffusen Häuserwinkeln diese metaphysischen Bühnenstücke durchaus widersprüchlich zu einem Erbe der Romantik. […] Angeli rückt nahe an die horizontal, breit hingelagerten Motive heran. Der Bildausschnitt ist meist kleiner als das natürliche Gesichtsfeld des Künstlers. Daher sind die Gebäude so oft an den Rändern angeschnitten. Die Hauptfassade ist bildparallel in starrer Frontalität positioniert, nur selten führen ein kleiner Vorplatz oder flankierende Nebengebäude in den seichten Bühnenraum hinein. Die Bühne zu betreten ist unmöglich, obwohl die Zeichnungen suggestiv sind und das Ambiente glaubwürdig inszeniert wurde. Dennoch sind diese Ansichten, sowie intensive Träume, von einer erschreckenden Wahrheit. Nie gesehen und nie begangen sind die Symbolfiguren des Verlassen-Seins und der existentiellen Einsamkeit: Stellvertreter jener letzten Stille, die dem Menschen Bedrohung und Hoffnung zugleich ist.

Klaus Albrecht Schröder

Der 1942 in Wien geborene Maler Eduard Angeli studierte bei Robin Christian Andersen an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Von 1966 bis 1971 hielt sich Angeli in Istanbul auf, wo er als Professor an der Staatsakademie Istanbul Malerei unterrichtete. Seit seiner Rückkehr lebt und arbeitet Eduard Angeli in Wien. 1982 erhielt Angeli den Preis der Stadt Wien, 2003 wurde ihm das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien verliehen.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.