Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Nedko Solakov (vorbei)

27 April 2002 bis 25 Mai 2002
  Nedko Solakov
Nedko Solakov, 2000, Öl auf Leinwand, 25,4x35,6 cm
 
  ARNDT

ARNDT
Potsdamer Straße 96
10785 Berlin
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49 (0)30 - 20 61 38 70
www.arndtberlin.com


Zum dritten Mal präsentieren Arndt & Partner das Werk des bulgarischen Künstlers Nedko Solakov, der diesmal seine Serie »Studies for Romantic Landscapes with Missing Parts (and tips for the average global citizen)« (2000) vorstellt. Sie war erstmalig im Jahr 2000 in Korea in der Ausstellung »Leaving the Island« am Pusan Metropolitan Art Museum ausgestellt.

Auf den ersten Blick erscheint Solakovs Werkgruppe wie der Titel es vorgibt - Studien zu romantischen Landschaften. In traditioneller Manier in Öl auf Leinwand und Pappe gemalt, entsprechen diese Arbeiten ganz dem Stil europäischer Landschaftsmalerei des 19. Jahrhunderts. Sei es der strahlende Sonnenuntergang, vor dem sich eine dramatische Gebirgskette erstreckt, oder das chiaroscuro, mithilfe dessen eine Gruppe von Pilgern, vor dem Feuer sitzend, im Dunkel der Nacht sichtbar werden, oder das einsame Liebespaar, das versunken die Weite des Meeres betrachtet - der traditionelle Malstil, die Komposition und Themenwahl der Bilder lassen einen Künstler der alten akademischen Schule vermuten.

Betrachtet man die Arbeiten jedoch genauer, so setzt nun die Verwunderung ein: Der Berg wird im Abendlicht nicht auf der Wasseroberfläche reflektiert, die Flammen des Feuers, an dem sich die Pilger scheinbar erwärmen, fehlen, und auch die Bank, auf dem sich das Liebespaar ausruht, scheint vergessen worden zu sein. Für das ungeschulte Auge des Durchschnittsbürgers (the average global citizen), hilft Solakov sogar nach, indem er das fehlende Element jeder Studie im Titel benennt.

Wie auch die früheren Arbeitsserien des Künstlers, zeugen seine »Studies for Romantic Landscapes with Missing Parts «von Solakovs Fähigkeit, traditionelle Malweise, sowie zentrale Aspekte der Kunstgeschichte mit spielerischer Ironie, einem Sinn für das Absurde und einem subversiven Humor zu vereinen. Der konzeptuelle Ansatz seiner erzählerischen Werkgruppen wirft somit eine Vielzahl von Fragen auf, nicht nur über den Status zeitgenössischer Malerei und gängige Formen der Kunstbetrachtung, sondern auch über unser Wertesystem im allgemeinen.

Nedko Solakov, im Jahre 1957 in Cherven Briag, Bulgarien
geboren, lebt und arbeitet in Sofia. Er studierte an der Kunstakademie in Sofia und schloß dort im Jahre 1981 das Studium der Wandmalerei ab. 1984 betrat er das internationale Kunstparkett und ist seitdem in zahlreichen Ausstellungen in Europa und den USA vertreten. Ferner wird er in Ausstellungen am Contemporary Art Center in Cincinnati, Ohio, im Casino Luxembourg und im Museum für Moderne Kunst in Frankfurt zu sehen sein, sowie in mehreren Einzelausstellungen am Museum Ludwig in Köln, Museo do Chiado in Lissabon, Museo Nacional de Arte Reina Sofia in Madrid und im Rooseum Center for Contemporary Art in Malmö.

Zeitgleich mit Solakovs Ausstellung bei Arndt & Partner zeigt der Neuer Berliner Kunstverein, Berlin, in einer Einzelausstellung die thematisch verwandte Werkgruppe »Romantic Landscapes with Missing Parts« vom 4.5.-16.6.02 (Eröffnung am Freitag, 3.5.02,19 Uhr).

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.