Language and login selector start
Language and login selector end
BEGE Galerien Ulm - Galerie am Saumarkt

BEGE Galerien Ulm - Galerie am Saumarkt

Private Galerie
 
Neuerscheinungen Timm Ulrichs: Multiple "WÜRFEL" und DVD "Versunkenes Dorf"
 
  VERKAUFSSTART:
"WÜRFEL" LIMITIERT AUF 250 EXEMPLARE
DVD UNLIMITIERT & NUMMERIERT

1. MULTIPLE-EDITION

Timm Ulrichs
, "WÜRFEL" ("Dreidimensionaler Würfel-Text »WÜRFEL«"), 1964/2007 Buchenholz, 6 cm Seitenlänge, schwarz lackiert, Siebdruck weiß sechsseitig, Schlagstempel "T.U.", in Klarsicht-Geschenkbox, Limitiert auf 250 Exemplare, signiert und nummeriert auf dem Bodenetikett der Box,

66.-- Euro

Im Umfeld der Gruppe um Prof. Max Bense von der TU Stuttgart interessiert sich der "Totalkünstler" (Selbstbezeichnung) Timm Ulrichs (Jahrgang 1940) für Konkrete Poesie und erfindet 1964 das "dreidimensionale Wort" in Form eines Würfels, dessen sechs Seiten die Buchstaben "W/Ü/R/F/E/L" schwarz auf Weiß zeigen. 43 Jahre später erscheint Ulrichs' "WÜRFEL" komplementär in Schwarz mit weiß aufgedruckten Lettern als limitierte Sammlerausgabe.

2. DVD-EDITION

Timm Ulrichs
, »Versunkenes Dorf, Architektur-Skulptur München-Fröttmaning 2004/06«
60-minütiger Dokumentationsfilm von Wolfgang Braden, 2007
Unlimitierte DVD-Edition, nummeriert und signiert von Timm Ulrichs
Erscheinungstermin: 20. September 2007

20.-- Euro

Am Ort der Skulptur befand sich das Dorf Fröttmaning, das ab 1950 mit allen Bauernhöfen einer Mülldeponie weichen mußte. Nur die aus dem Mittelalter stammende Kirche Heilig-Kreuz blieb erhalten. Etwa zweihundert Meter davon entfernt verwirklichte Timm Ulrichs 2006 das Kunstwerk »Versunkenes Dorf«.Mit seinem Siegerentwurf aus einem Wettbewerb der Landeshauptstadt München entstand am Fuße des Müllberges ein original großer Doppelgänger der romanischen Dorfkirche, der teilweise im Erdreich verschwindet - als Erinnerung an die untergegangene Siedlung. Die Skulptur thematisiert laut Ulrichs "als eine Art Verlustanzeige nicht den Fortschritt, sondern dessen Kehrseite, nämlich das ihm zum Opfer gefallene, von ihm Überrollte und Verdrängte".
Wolfgang Braden hat das Projekt von der Planung und der Errichtung bis zur Einweihung mit der Kamera begleitet. Seine Dokumentation enthält Statements des Künstlers und der am Projekt Beteiligten, ergänzt von Bildreferenzen aus der Architektur-, Kunst- und Kulturgeschichte.

Voraufführung der Rohfassung: 25. Mai 2007 im Theater im Pumpenhaus, Münster;
Premiere: 20. September 2007 im Filmmuseum München

3. ANKÜNDIGUNG FÜR 2. VERSION

Timm Ulrichs
, "Betreten der Ausstellung verboten!", 1968/2007 - Alu-Postkarte Kleine, unlimitierte Version der im Frühjahr 2007 erschienenen (und bereits zu drei Viertel verkauften) Sammleredition des großen Verbotsschildes (25,5 x 40 cm).
Voraussichtlicher ET: Dez. 2007

Künstlerprofil
Timm Ulrichs
, 1940 in Berlin geboren, studierte Architektur an der TH Hannover (1959-1966), gründete 1961 die "Werbezentrale für Totalkunst", eröffnete 1969 eine "Kunstpraxis" in Hannover, wo er noch heute zu Hause ist. 1972 bis 2005 Professor an der Kunstakademie Münster, Documenta-Teilnehmer 1972 und 1977. Viele Preise, Werke in bedeutenden Privat- und Museumssammlungen sowie im öffentlichen Raum, zahlreiche Bücher und Kataloge, z.T. mit eigenen Aufsätzen und Manifesten, Videoarbeiten und Dokumentationsfilme; Werkverzeichnis der Druckgrafik 2003 erschienen (Hrsg. Sprengel Museum, Hannover).

Der Aktionsbereich des "Totalkünstlers" (Selbstbezeichnung), der sich ab 1961 (in der Patio Galerie Frankfurt/Main) als "Erstes lebendes Kunstwerk" selbst ausstellt, umfasst neben Performances bzw. Selbstversuchen und Body-art Visuelle Poesie, Land-art, Objets trouvés, Collagen, Annoncen-Aktionen u.a. Ulrichs ideologische Vorläufer finden sich vor allem in der Dada-Bewegung, die gegen den bürgerlich-akademischen Kunstbetrieb revoltierte. Affinitäten bestehen zu Raoul Hausmann und zur "Merz-Kunst" von Kurt Schwitters, künstlerische Verwandtschaft zu Marcel Duchamp und René Magritte.

Aktuelle Ausstellung:
Timm Ulrichs
, »Camouflage - Zwischen Täuschung und Enttäuschung«
MUWA, Museum der Wahrnehmung, Graz (A), 28.9.2007 bis 31.01.2008

Wir freuen uns auf Ihre Bestellung!

Mit den besten Grüßen aus Ulm

Bernd Geserick

Fischerplatz Galerie Ulm
Fischergasse 21
89073 Ulm Donau
 
  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.