Language and login selector start
Language and login selector end
ACHTUNG: Diese Seite enthält Inhalte die Sie als Gast nicht einsehen können Zugang zu allen Inhalten dieser Seite sowie den ArtFacts.Net Knowledge Tools für den professionellen Einsatz ist Mitgliedern vorbehalten.

C/O Berlin

Gemeinnützige Organisation
 
Begleitprogramm . unheimlich vertraut . Bilder vom Terror
 
  C/O Berlin lädt herzlich ein zum Begleitprogramm anlässlich der Ausstellung unheimlich vertraut . Bilder vom Terror

am Samstag, den 10. September 2011 um 15 Uhr

im Postfuhramt Oranienburger Straße 35/36

Grußwort S.E. Philip D. Murphy
Amerikanischer Botschafter

Vortrag Reality 9/11
Das Bild als Tat und die neuen Bilderkriege
Prof. Gerhard Paul, Flensburg

Paneldiskussion Terrorbilder-Bilderterror
Prof. Peter Piller . Leipzig/Hamburg
Prof. Harald Welzer . Essen/Berlin
Prof. Friedrich von Borries . Berlin/Hamburg
Moderation: Prof Michael Diers . Berlin/Hamburg


Bilder vom Terror haben eine enorme, nachhaltige Wirkung, der wir uns kaum entziehen können. Einige wenige Bilder werden zu Ikonen, zu medialen Archetypen. Sie brennen sich tief in unser kollektives Gedächtnis ein, werden uns „unheimlich vertraut“. Terrorbilder sind jedoch nicht nur Abbildungen, die ein Ereignis dokumentieren. Auch sind sie mehr als reine Medien, die unter Nutzung ihres ästhetischen Potentials Deutungen transportieren. In der modernen Mediengesellschaft ist die Fotografie ebenso Waffe wie Ziel, und von der Reproduktion der Tat im Bild zum Bild als Tat ist es nur ein kurzer Weg. Die mediale Wirklichkeit entspricht nicht immer der Realität, jedoch besitzen Medienbilder die Fähigkeit, selbst Realität zu erzeugen.

In der Ausstellung und im Begleitprogramm stellen rund Medienexperten und Künstler die medial verbreiteten Bilder vom Terror in Frage und machen Konstruktion und Illusion von Fotografie sichtbar. Die historischen Eckpfeiler bilden die Ereignisse von München 1972 sowie New York 2001.


unheimlich vertraut . Bilder vom Terror

Ausstellung 10. September bis 4. Dezember 2011
Eröffnung Freitag, den 9. September 2011 . 19 Uhr

Öffnungszeiten täglich . 11 bis 20 Uhr
Eintritt Ausstellung 10 Euro . ermäßigt 5 Euro
Begleitprogramm frei

Katalog erscheint im Verlag Walther König

Ort C/O Berlin im Postfuhramt
Oranienburger Straße 35/36 . 10117 Berlin

Veranstalter C/O Berlin
International Forum For Visual Dialogues

Kontakt Telefon 030.28 44 41 60 . info@co-berlin.com
www.co-berlin.com

Sponsoren Haupstadtkulturfonds . Philip Morris GmbH
Unterstützer Amerikanische Botschaft . prohelvetia
Medienpartner tip Berlin . taz . Dinamix
 
www.co-berlin.com
  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.