Language and login selector start
Language and login selector end
ART.FAIR

ART.FAIR

Kunstmesse
 
Köln wird zur Kunsthauptstadt
 
  Das 10jährige Jubiläum der ART.FAIR steht vor der Tür

Bald ist es soweit, Köln verwandelt sich für vier Tage zu Deutschlands Kunsthauptstadt. Vom 01. – 04. November öffnen die ART.FAIR | Messe für moderne und aktuelle Kunst und die zeitlich und räumlich parallel stattfindende BLOOOM – the converging art show. ihre Tore. Bereits einen Tag zuvor werden beide Messen mit der großen Vernissage durch NRW-
Wirtschaftsminister Garrelt Duin im Staatenhaus am Rheinpark eröffnet.

Andy Warhol, Gerhard Richter und Roy Lichtenstein
Einmal mehr zeigt die ART.FAIR das Who is Who der modernen, zeitgenössischen und aktuellen Kunst, beispielsweise Pop Art Ikone Andy Warhol oder die Werke des gerade eine Renaissance erlebenden Keith Haring. Daneben werden Positionen von Georg Baselitz, Jeff Koons, Roy Lichtenstein sowie von Gerhard Richter präsentiert.
Letzterer sorgte erst kürzlich für Furore, als eine seiner Abstraktionen für die unglaubliche Summe von 26,4 Millionen Euro den Besitzer wechselte. Dabei soll es sich um eine der teuersten, jemals bei einer Auktion versteigerten Arbeiten eines noch lebenden Künstlers handeln.

Beeindruckendes werden die Besucher auch entdecken, wenn sie im Staatenhaus durch den Südflügel wandern. An dessen Ende ragt unübersehbar die riesige, mehr als sechs Meter große Installation „Planet of Fusions“ der mallorquinischen Künstlerin Francesca Martí in die Höhe. Die Arbeit ist eine Symbiose aus 150 Satellitenschüsseln, die als Projektionsflächen dienen. 16 Epson Hochleistungsprojektoren erwecken die raumgreifende Arbeit zum Leben.

Stefan Strumbel, Shepard Fairey und Mordillo
Doch nicht nur auf der ART.FAIR werden die Besucher großen Namen begegnen. Auch die BLOOOM gewinnt Jahr für Jahr weiter an Strahlkraft: Als weltweit erste interdisziplinäre Messe für konvergente Kunst zeigt sie 2012 unter anderem Stefan Strumbel und Shepard Fairey. Dieser zog während des letzten US-Präsidentschaftswahlkampfes mit seinem ikonischen HOPE Plakat von Barack Obama die Blicke auf sich und gilt inzwischen als einer der einflussreichsten und bekanntesten Street Art-Künstler weltweit.

Die BLOOOM macht also nicht vor künstlerischen Grenzbereichen Halt, sondern bezieht diese bewusst mit ein. Dieses Konzept geht auf. So setzen inzwischen auch absolute Größen aus nicht-traditionellen künstlerischen Genres auf die BLOOOM. Der weltbekannte Cartoonist Guillermo Mordillo nutzt die diesjährige Messe als Plattform, um erstmalig seine Arbeiten zum Verkauf anzubieten.

Darüber hinaus wartet die BLOOOM in ihrem dritten Jahr mit einer konzeptionellen Neuerung auf:
Zum ersten Mal wird es mit der BLOOOM Mall auch einen Raum für kunstnahe aber kommerziellere Projekte geben.

Der BLOOOM Award wächst weiter
Eines der erklärten Ziele der Messe ist außerdem die Förderung junger Künstler. So ist die Kür der Gewinner des internationalen Kunstwettbewerbs BLOOOM Award by WARSTEINER ein weiteres
Highlight. Über 800 Kreative aus 29 Ländern rund um den Globus haben in diesem Jahr ihre Arbeiten eingereicht. Am Vernissagetag wird die Jury nun aus den zehn Finalisten die drei diesjährigen Gewinner küren. Der durch MTV bekannt gewordene Moderator Patrice Bouédibéla wird durch die
Verleihung führen.

Die Arbeiten der Finalisten werden zudem in einer Sonderausstellung auf der BLOOOM präsentiert.
Eine Fashion Show und Parties zum Jubiläum Zum 10-jährigen Jubiläum erwartet das Publikum dann auch ein entsprechendes Rahmenprogramm.

Am Vernissagetag schicken die drei angesagten Berliner Labels Nico Sutor, Tata Christiane und Blaenk die Models mit ihren Kreationen auf den Catwalk im Staatenhaus. Die Show mit dem Titel ICON.IC(AL) wird in Kooperation mit dem KALTBLUT Magazin realisiert.
Sie ist eingebettet in die CITROËN Vernissage Party. Die Besucher erwartet hier Besonderes:
Gemeinsam mit dem Künstlerkollektiv Lichtfaktor wird es eine spannende Performance am neuen CITROËN DS5 geben.

Am Freitag den 2. November steigt dann die große ART.FAIR 10th B-day Party einige Meter weiter
nördlich des Rheins. Keine geringeren als Extrawelt und David Ananda werden das Bootshaus mit
ihren Live-Sets zum Kochen bringen.

Weitere Informationen sowie Bildmaterial unter www.art-fair.de www.blooom.de
oder unter dem angegebenen Pressekontakt.

Bei Veröffentlichung Beleg erbeten.

Pressekontakt
Sebastian Stemmann
art.fair International GmbH
Alteburger Str. 36
50678 Köln (Germany)
Tel.: +49(0)221-420393-16
E-mail: pr@art-fair.de
Online: www.art-fair.de
www.blooom.de
 
  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.