Language and login selector start
Language and login selector end
Galerie Mathias Güntner

Galerie Mathias Güntner

Private Galerie
 
Thorsten Brinkmann erhält den Kunstpreis Finkenwerder 2011
 
Thorsten Brinkmann Leo D'Ohro, 2009 C-Print auf Alu-Dibond, hinter  Museumsglas gerahmt 195 x 148 cm Aufl. 5 + 2 AP, Courtesy: artfinder Galerie
Thorsten Brinkmann Leo D'Ohro, 2009 C-Print auf Alu-Dibond, hinter Museumsglas gerahmt 195 x 148 cm Aufl. 5 + 2 AP, Courtesy: artfinder Galerie
  Thorsten Brinkmann erhält den Kunstpreis Finkenwerder 2011

Der Künstler Thorsten Brinkmann erhält am 27. Juni 2011 den Kunstpreis Finkenwerder 2011. Der 1971 in Herne geborene und in Hamburg lebende Künstler wird den mit insgesamt 20.000 € dotierten Preis bei der Firma Airbus Operations in Hamburg -Finkenwerder entgegen nehmen.

Mit Thorsten Brinkmann wird ein Künstler geehrt, der in den letzten Jahren ein höchst eigenständiges, zwischen den Gattungen Fotografie, Bildhauerei, Performance und Installationskunst changierendes Werk erarbeitet hat. Neben den fotografischen Selbstinszenierungen erstreckt sich Brinkmanns Werk auch auf Objekte, die aus diversen Fundstücken kombiniert sind. Dabei entstehen sowohl skulptural arrangierte Ready-Mades als auch fotografische Stillleben, deren Kompositionen häufig kunstgeschichtliche Bezüge aufweisen. Neuste Arbeiten der letzten Jahre bis heute von Brinkmann, werden in einer Solo-Schau vom 5. Juli (Eröffnung 4. Juli, 19.00 Uhr) bis zum 21. August 2011 im Kunsthaus Hamburg gezeigt.

Der im Jahr 2000 ins Leben gerufene Kunstpreis Finkenwerder wird in diesem Jahr zum sechsten Mal vergeben, bisher sind Almut Heise, George Rickey, Neo Rauch, Candida Höfer und Daniel Richter ausgezeichnet worden. Das Preisgeld und das Budget für die Ausrichtung des Preises wird von der Firma Airbus Operations, GmbH in Hamburg und der Hamburger Baugenossenschaft Finkenwärder-Hoffnung e.G. gestiftet. Ehrenamtlicher Auslober des Preises ist der Kulturkreis Finkenwerder e.V. dem von Seiten der genannten Firmen zusätzlich ein limitiertes Budget von 30.000,00 Euro für das Preisverfahren und die Ausrichtung der mit dem Preis verbundenen Ausstellung, zur Verfügung gestellt wird.

Der Preisträger wurde unter 13 Künstlern, die in die engere Wahl kamen, von einer unabhängigen Jury bestimmt, der folgenden Persönlichkeiten angehörten:. Sabrina van der Ley, Almut Heise, Christian Meier, Nikolaus Schües, Tim Sommer. Die Jury wird jeweils zu der im Zweijahres - Rhythmus erfolgenden Preisverleihung von einem Kuratorium berufen. Vorsitzender dieses Kuratoriums für den Kunstpreis Finkenwerder ist Hamburgs Erster Bürgermeister a.D. Dr. Henning Voscherau.
 
www.artfinder.de
  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.