Language and login selector start
Language and login selector end
Galerie Jette Rudolph

Galerie Jette Rudolph

Private Galerie
 
Henry Coombes @ Art Cologne | New Contemporaries
 
Henry Coombes
Henry Coombes
  HENRY COOMBES @ ART COLOGNE | New Contemporaries
booth: Hall 11.3/ A50

46. Internationaler Kunstmarkt: 18 - 22 April 2012
Professional Preview: 17 April 2012, 12:00 – 21:00 Uhr

Henry Coombes (*1977 in London, lebt und arbeitet in Glasgow) absolvierte 2002 sein Fine Art- Studium an der Glasgow School of Art.

Neben dem Kurzfilm Laddy and The Lady aus dem Jahr 2006 entstanden weitere vielbeachtete filmische Arbeiten, unter anderem The Bedfords, 2009. Die Vielfältigkeit der verwendeten Techniken – neben Film arbeitet der Künstler sowohl mit Malerei, Gouache, Collage als auch mit Skulptur – trägt der Fragestellung nach dem künstlerischen Selbstbild Rechnung.

Coombes erforscht mit seinen Arbeiten die Eigentümlichkeiten und Zeichen sozialer Normen, gesellschaftlicher Rollen und Traditionen sowie deren künstlerischer Perzeption. Skulpturale und malerische Vor- und Nachbereitung der Elemente des filmischen Narrativs bilden den erweiterten Kontext, in welchem sich die Coombes’schen Schilderungen absichtsvoll durch viele mediale Möglichkeiten weiterentwickeln. Das Geflecht unterschiedlicher visueller Vermittlungsformen eröffnet dem Betrachter einerseits ein vertrautes Gefühl der Wiedererkennung bestimmter Motive und Genres, während der Künstler seine Erzählungen andererseits absichtsvoll mit Ungereimtheiten versieht. Clay Head ist der jüngste Film des Künstlers und wird – zusammen mit den dazugehörigen Collagen, Malerei und Skulptur – erstmals im Rahmen der Art Cologne zu sehen sein.

Die Arbeit beschreibt die künstlerische Erkundung psychologischer Zustände von Unbehagen und Angst zwischen kulturellen Konnotationen und natürlicher Prägung. Zusammen mit der berühmten Künstlerin und Einsiedlerin Marcella Macpipe erforscht Coombes deren unvollendete Grabstätte, welche abseits zivilisatorischer Einbindung gelegen von penetrant fetten Wasserspeiern beherrscht wird. In den verschachtelten Grabesräumen spiegeln sich die Errungenschaften des Lebens der Einsiedlerin wieder- konnotiert mit „Frustration, Ego, Anxiety and Resentment“ münden diese schließlich initialwörtlich in FEAR, dem bedrückenden Gefühl der Angst.

Das Set des Messestandes, in dessen Zentrum der Film Clay Head steht, wird ergänzt durch zwei Leinwände, die auf den Originalen historischer Porträts basieren, welche Coombes durch seine partiell malerischen Eingriffe in den Kontext seines eigenen künstlerischen Anliegens transferiert. Gleich einer Montage ersetzt der Künstler in den malerischen Porträts die Gesichter der dargestellten Personen durch die der Protagonisten des Filmes und fügt ihnen jeweils einen Affen als symbolischen Begleiter bei.

Im Entree des Messestands begrüßt den Besucher eine hybride Skulptur aus tönernem Kopf platziert auf einen aus einzelnen Parkettholzklötzen kubisch anmutenden Unterbau, um auf der Schlussszene des Filmes referierend dem Betrachter wie eine Requisite in realiter zu begegnen. Mit diesem Übertritt der filmischen Genregrenze untermauert die grob bearbeitete Figur das Wechselspiel zwischen fiktionalem und nicht-fiktionalem Gehalt der Arbeiten Coombes`.

Eine flächendeckend mit Collagen bedeckte Wand erweist sich als eine Art Storyboard changierend zwischen Lesbarkeit und Expression: während die fotografischen Details sowohl Hinweise auf reale Personen als auch auf die Rolle der filmischen Protagonisten fungieren, kündigen die malerischen Details einen fantastischen Bezugsrahmen an. Die handschriftlichen Anmerkungen des Künstlers bieten einen zusätzlich beschreibenden Gehalt, welcher die Arbeiten verweisend auf ein vermeintliches Narrativ in einem größeren Kontext verortet.

Ausstellungen:
PHILIP LOERSCH (S), April 27- June 16, 2012
FELIX BURGER (S), June 22- Aug 03, 2012

Galerie Jette Rudolph GmbH
Strausberger Platz 4,
D- 10243 Berlin

T, F: +49-30-61 30 38 87,
mobil +49-177-613 03 88
Öffnungszeiten: Di. - Sa. 12 - 18 Uhr

galerie@jette-rudolph.de

Abbildung:
Henry Coombes
Untitled (Lord with Island Monkey), 2012
Oil on found painting from 1830
90 x 70 cm / 35.4 x 27.6 inches
 
  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.