Language and login selector start
Language and login selector end
ART Innsbruck

ART Innsbruck

Kunstmesse
 
Die Sonderschau Junge Kunst auf der 15. ART Innsbruck zeigt '... o rainbow' der Tirol-Taiwaneserin Ina Hsu
 
  Von jungen Menschen und wilden Tieren


Die Sonderschau Junge Kunst auf der 15. ART Innsbruck zeigt '... o rainbow' der Tirol-Taiwaneserin Ina Hsu


Die Junge Kunst hat seit Anbeginn der ART Innsbruck einen festen Sonderplatz im Messegeschehen. So auch im Jubiläumsjahr 2011: zur 15. Ausgabe der ART Innsbruck vom 3.-6. Februar 2011 in der Innsbrucker Messehalle 4 wird sich die Büchsenhausen-Stipendiatin Ina Hsu mit ihren großformatigen Bildgeschichten präsentieren, die häufig von einer sehr intimen Beziehung zwischen jungen Menschen und vermeintlich wilden Tieren erzählen.
Die von Hsu gestalteten Tiere wirken dabei fast wie heimliche und möglicherweise nur für die jeweiligen Menschen sichtbare Lebensbegleiter. Doch trotz der vermeintlichen inneren Ruhe und der absoluten Selbstverständlichkeit, mit der sich Mensch und Tier hier begegnen, hat der Anblick gleichzeitig auch immer etwas Hochdynamisches, erscheinen ihre Bilder gewissermaßen wie ein Kondensat eines reichen Innenlebens und lösen daher auch eine regelrechte Flut an bildhaften Assoziationen aus. Auch die Künstlerin selbst spricht von vielfältigsten Einflüssen: die reichen von den vermenschlichten Tierdarstellungen in den Kindersendungen ihrer Generation bis eben hin zu den mythischen Vorstellungen in der Kultur ihrer Vorfahren. Denn die Eltern der in Tirol geborenen und aufgewachsenen Künstlerin kommen ursprünglich aus Taiwan. Und in den fernöstlichen Kulturen gelten gerade vermeintlich wilde Tiere wie Tiger, Löwe, Hirsch als Symbolträger des Schutzes.

Auch mit dem Titel ihrer Sonderausstellung für die ART Innsbruck '... o rainbow' dockt Ina Hsu erneut an einen dichten mythischen Vorstellungskomplex an: der Regenbogen gilt ja in allen Kulturen als Brücke zwischen den Welten. Und auch die von Ina Hsu dargestellten jungen Menschen - und es sind im übrigen ausnahmslos junge Menschen, die Ina Hsu malt - und deren tierische Begleiter scheinen sich in einer Art Zwischenwelt aufzuhalten, die uns eigen und gleichzeitig auch bestens vertraut erscheint.

Die 15. ART internationale messe für zeitgenössische kunst innsbruck öffnet am 3. Februar 2011 ihre Pforten. Zur Jubiläumsausgabe haben sich erneut rund 70 Aussteller aus 10 Nationen angemeldet. Programmatisch will Penz in Anlehnung an das Messedebut vor 15 Jahren vor allem Druckgrafiken und Editionen in den Vordergrund rücken. Denn bei ihrer ersten Ausgabe hieß die Innsbrucker Kunstmesse ja auch noch ‚editions of Art'.
 
www.art-innsbruck.at
  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.