Language and login selector start
Language and login selector end

1. Round-Table des Art Loss Registers

Das Zusammentreffen der internationalen Kunstwelt auf der ART COLOGNE 1999 bot das ideale Umfeld für das erste 'Round-Table'-Gespräch, zu dem das Art Loss Register am 12.11.99 geladen hatte.
Etwa 30 Personen aus Versicherungswirtschaft, Auktions-, Galerien- und Gutachterwesen sowie von der Kriminalpoilzei trafen zusammen, um über Ziele und Strategien der weltweit größten Datenbank zur Aufklärung von Kunst- und Antiquitätendiebstahl zu diskutieren.
Nach der Vorstellung jüngster und spektakulärer Aufklärungserfolge an konkreten Beispielen zeigte sich, daß das Art Loss Register ein schlagkräftiges Instrument gegen die oft international organisierten und operierenden Hehlerbanden darstellt: mit weit über 100.000 Einträgen auf der Datenbank können mittlerweile fast 25% aller registrierten Fälle aufgeklärt werden.
Die Veranstaltung mündete in einen gemeinsamen Erfahrungsaustausch aus den verschiedenen institutionellen und individuellen Perspektiven, der sogar neue Vorgehensweisen, wie die verschärfte Überprüfung von Besitzverhältnissen vor der Registrierung, anregte. Einigkeit bestand über die Notwendigkeit einer erweiterten Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Parteien, um der sich immer dreister darstellenden Kunstkriminalität effektiv begegnen zu können.
Nach dem Erfolg der Pilotveranstaltung wurde beschlossen, das 'Round-Table'-Gespräch in loser Folge fortzusetzen, um dem immer dringlicher werdenden Informationsbedarf "in Sachen Kunstkriminalität" Rechnung zu tragen.
  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.