Language and login selector start
Language and login selector end

Dresden Offline - 06.12.02


Die Diskussionsveranstaltung Dresden Offline soll den Standort Dresden als kulturellen ´Non-Site´ aus interner und externer Sicht erörtern. Darum werden sowohl in Dresden ansässige KünstlerInnen und ´kulturelle Akteure´, Personen, die sich aktiv mit dem kulturellen Leben in Dresden befasst haben, wie auch KunstwissenschaftlerInnen, KuratorInnen und KünstlerInnen aus anderen städtischen Kontexten eingeladen, um natürlich das Dresdner Phänomen zu beleuchten, aber auch über den Vergleich mit anderen Städten verschiedene Möglichkeiten des Umgangs mit der Situation des kulturellen Abseits, was zeitgenössische Kunst angeht, zu diskutieren.

Drei Diskussionsveranstaltungen über zeitgenössische Kunst an der Peripherie. Mit Gästen aus Aachen, Berlin, Dresden, Leipzig, Lüneburg und Kassel.

In der Unterführung am Pirnaischen Platz
Beginn jeweils 19°° Uhr

20.11.02 — 19°°Uhr

— Kathleen Rahn, Aachen
— Alexander Koch, Leipzig / Berlin
— Michael Grzesiak, Leipzig / Dresden

23.11.02 — 19°°Uhr

— Bettina Steinbrügge, Lüneburg
— Reinigungsgesellschaft, Dresden
— Jan Wenzel, Leipzig

06.12.02 — 19°°Uhr

— Dr. Lutz Vogel, Dresden eingeladen von
— Eva Hertzsch und Adam Page, Dresden
— Katja van Oosterhout, Kassel
— Christiane Mennicke, Berlin
— Stephan Geene, Berlin

www.dresden-offline.de

(15.11.2002)

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.