Language and login selector start
Language and login selector end

Turner Preis 2003


Bekantgabe der engeren Auswahl für den Turner Preis am 29. Mai 2003






Jake and Dinos Chapman wurden für Ihre Ausstellungen im Museum Kunst Palast, Düsseldorf, White Cube, London und Modern Art Oxford nominiert in denen sie mit eindrucksvollen skulpturalen Installationen und graphischen Arbeiten gesellschaftliche Tabus mit Humor und Provokation darstellen. Dei beiden wählten eine sehr passende Bildkomposition aus diversen Gegenständen einschließlich historischer Kunst und der Alltagskultur.

Willie Doherty wurde für seine substantielle Ausdruckskraft und Relevanz der Themen in seinen Filminstallationen und Fotoarbeiten nominiert. Er spricht in seinen Arbeiten die Komplexitäten eines Lebens in geteilten Gesellschaften an und demonstriete sein Können im Irish Museum of Modern Art, Dublin und in seinem Beitrag zur XXV São Paulo Bienale.

Anya Gallaccio wurde für die Einzelausstellungen Ihrer Arbeiten im Tate Britain und der Ikon Gallery, Birmingham nominiert. Mit Ihren Arbeiten bestätigt sie ihre inovative Forschung über die Spannung zwischen organischen und tradionell in der Skulptur verwendeten Materialien, wie zB Sucker, Wachs und Bronze. Mit dieser Materialmischung erstellt sie poetische Arbeiten die das Fortschreiten der Zeit thematisieren.

Grayson Perry wurde für seine einzigartige Arbeit, die im Stedelijk Museum, Amsterdam und in der Barbican Art Gallery, London ausgestellt wurde nominiert. Er kombiniert Traditionen aus der bildenden und angewandten Kunst, einschließlich der Zeichnung, Stickerei und Keramik, um zwingende persönliche und soziale Themen aufzugreifen.

Die Jury 2003 besteht aus:

Andrew Wilson, Kritiker and Redakteur, Art Monthly
Richard Calvocoressi, Direktor, Scottish National Gallery of Modern Art
Frank Cohen, Repräsentant der Patrons of New Art
Chrissie Iles, Kurator, Film und Video, Whitney Museum of American Art
Nicholas Serota, Direktor, Tate (Vorsitzender)

mehr:
www.tate.org

(30.5.2003)

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.