Language and login selector start
Language and login selector end

Event: Kunstaktivismus


candidatv.tv

Die Veranstaltung Media Democracy and Telestreet hat vom 14. bis 16. Juni 2004 in der Muffathalle in München stattgefunden. Es wurden Werke aus unterschiedlichen freien und unabhängigen Fernsehsendern und Kommunikationsunternehmen, die gegen Berlusconis Monopol der Medien sind gezeigt. Das Thema ist die Wichtigkeit der Medienkunst in Italien und untersucht die Bedeutung des Aktivismus in der Kunst. Die neuen Künste und die kulturelle Szene Italiens haben sich vereinigt, um die Grenzen zwischen Filmkunst, Straßentheater, online Kunst und Internet zu überschreiten. Drei Tage mit Dokumentarfilmen, Videos, Diskussionen und eine Konferenz, in der man sich mit dem Thema der Freiheit der Information auseinander setzen kann. Information ohne Copyright bedeutet Informationsfreiheit.
Die Kuratoren dieser Arbeit sind Tatiana Bazzichelli und Alexandra Weltz. Freie Fernseh- und Radiosender, bildende Künstler und Hacker sind im Projekt beteiligt. Ihr Interesse ist es eine neue Form eines transeuropäischen Netzwerkes zu entwickeln. Seit einigen Jahren gibt es in Italien ein neues Phänomen: das Entstehen von illegalen Fernsehsendern (außerhalb des Fernsehrechts), wie unter anderen Orfeo TV, Telefabbrica, und unabhängigen Sender wie Candida TV, minimal TV. Insgesamt gibt es über 200 Sender, die ein alternatives Angebot anbieten und klare, objektive Information vermittlen, im Gegensatz zu der Gehirn-Wäsche der nationalen italienischen Sender. Am Eröffnungstag wurde das Werk DVD P2P-Fight Sharing der WSIS (World Summit of Information Society) in Genf und von der Gruppe 'WSIS, We seize', Organisation die internationale Dokumentarfilme über politischen Aktivismus sammelt, gezeigt.
Candida TV, das als illegaler Fernsehsender entstanden ist und seine Arbeit bereits am Festival Transmediale 2004 Fly Utopia in Berlin zeigte, möchte eine Fernsehgemeinde schaffen und Personen einladen, die sich mit dem Thema Kultur und Gemeinschaft auseinandersetzen. Das Video America me senti ? (Amerika hörst du mich?), das von Candida TV während Bushs Besuchs in Rom gedreht wurde, ist ein Protest gegen die Globalisierung. Ein weiteres Beispiel ist Free parade around Rebibbia jail complex, unter dem Motto "We don't want to die nor live in Prison" (Wir möchten weder sterben noch im Gefängnis leben), ist ein freier Protest gegen Gefängnisse als Institution zur Resozialisierung Krimineller.
Diese Arbeiten können aus dem NGV web (New Global Vision) auf dem Rechner heruntergeladen werden und sind eines der wichtigsten Archivprojekte in Video. Sie sind beeindruckend durch ihre hervorragende Kommunikationsvermittlung. Diese künstlerische Produktionsstrategie benutzt die Technologie als Mittel und wird als eine Art Krieg der Information bezeichnet.

www.ecn.org
www.ngvision.org

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.