Language and login selector start
Language and login selector end

Hans-Werner Schmidt geht nach Leipzig

Leipzig (AP) Die Ratsversammlung der Stadt Leipzig hat Hans-Werner Schmidt zum neuen Direktor des Museums der bildenden Künste gewählt. Das teilte die Stadtverwaltung am Donnerstag mit. Der derzeitige Direktor der Kunsthalle Kiel
wird Nachfolger von Herwig Guratzsch, der sein Amt Ende September vergangenen Jahres niedergelegt hatte, um seine neue Aufgabe als Leitender Direktor der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloß Gottorf zu
übernehmen.

Schmidt, der sein neues Amt so bald wie möglich antreten soll, hatte sich den Angaben zufolge unter 29 Bewerbern durchgesetzt. Eine Findungskommission entschied sich für den 49-Jährigen. Das Leipziger Museum der bildenden Künste
zählt mit seinen 3.000 Gemälden, 850 Plastiken und über 55.000 Zeichnungen sowie druckgrafischen Blättern zu den ältesten und bedeutendsten Bürgersammlungen Deutschlands.
Derzeit entsteht in der Leipziger Innenstadt ein 110 Millionen Mark teurer Neubau für das Museum, der 2002 fertig sein soll. Der bisherige Sitz der Ausstellung, das Reichsgerichtsgebäude, wird zurzeit auf den Umzug des Bundesverwaltungsgerichtes von Berlin nach Leipzig vorbereitet.

Weitere Information unter

www.webmuseen.de/Archiv.html

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.