Language and login selector start
Language and login selector end

Was passiert, wenn 2 Künstler das gleiche Bild malen?


Michael Luther working at his picture (c) Michael Luther

Als ich es erfuhr, konnte ich es kaum glauben, dann habe ich mir die beiden Bilder angesehen. Zufällig, und ohne voneinander zu wissen haben die Maler Michael Luther, Berlin, und Damien Hirst, jedermann bekannt, das gleiche Bild gemalt!

Im Sommer 2004 beginnt Michael Luther, inspiriert durch ein Titelfoto der 'Berliner Zeitung', mit der Arbeit an einem Gemälde, das den Auftakt zu einer kleinen Serie bilden soll. Das Motiv des Bildes stellt die Bergungsaktion eines bei einem Attentat verwundeten Irakers dar und setzt das Foto, dessen Komposition selbst schon an einen Bildaufbau der klassischen Malerei erinnert, um. Lichtführung, hell/dunkel Kontraste und Farbe sind manieristisch behandelt, trotzdem bleibt ein fotorealistischer Eindruck erhalten. Die Verweise zu einer Kreuzabnahme von Pontormo und zu der dramatischen Bildbearbeitung eines Gemäldes von Caravaggio scheinen dabei beabsichtigt. Vor einigen Tagen wurde Michael Luther auf die Märzausgabe des englischen Kunstmagazins 'Modern Painters' mit der Überschrift -Hirst/Caravaggio - aufmerksam gemacht. Er traut seinen Augen nicht: auf einem Foto zu Martin Gayfords Artikel sieht er Damien Hirst an einem Gemälde arbeiten, das seinem Eigenen auf den ersten Blick zum verwechseln ähnlich sieht! Es wird erklärt, Hirst arbeite seit längerer Zeit an einer Serie von Gemälden, die für sein Werk selbst untypisch seien. Sie seien auch generell nicht wirklich vergleichbar mit irgendetwas was irgendjemand vorher gemacht hat ("not quite like anything anyone else has done either").
Natürlich sind die beiden Gemälde nicht absolut identisch. Abgesehen davon dass es unmöglich ist zweimal dasselbe Bild zu malen, lassen die Fotos der Arbeiten von Hirst und Luther auch einige stilistische Unterschiede erkennen. Hirst scheint sein Bild nicht auf der Lichtführung und den starken hell/dunkel Kontrasten die bei Luthers Arbeit zu sehen sind, aufzubauen. Man kann auch sehen, dass zwei verschiedene Momente einer Situation gezeigt werden, da die Stellungen einiger Figuren auf der linken Seite des Bildes sich leicht voneinander unterscheiden.

Wir können also sagen, dass das Alles nur ein komischer Zufall ist, eine verrückte Anekdote, die in der Kunstgeschichte erwähnt werden sollte, und ich bin jetzt schon sehr gespannt, wie sich diese Geschichte auch in Bezug auf die Aspekte des Kunstmarktes weiterentwickeln wird. Da jeder weiß, dass formale oder stilistische Unterschiede zweier ähnlicher Kunstwerke den ihnen vom Kunstmarkt zugeschriebenen Wert nicht rechtfertigen können, wird dieser kuriose Zufall wohl einmal mehr die immer wieder aufs Neue fragwürdigen Mechanismen dieses Marktes bestätigen.

Text & Übersetzung: Nicolas Clémens

Um die beiden Bilder zu vergleichen, können Sie folgenden Link benützen :

www.modernpainters.co.uk

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.