Language and login selector start
Language and login selector end

Bookreview:La restauración del significado.Arte otra vez-Wiedererstellung des Signifikants.N.Casares


Nilo Casares, ein spanischer Kunstkritiker, stellt seine letzte Arbeit unter der Schirmherrschaft der ‚Diputació de València' vor und überlässt sie dem öffentlichen Publikum, eine Geste, für die wir ihm dankbar sind, obwohl das überlassene Material für eine große Mehrheit aus anderen Gründen unzugänglich sein dürfte...Dies ist ein Beispiel für das Dilemma, in dem sich der Autor selbst befindet, gleichzeitig einer der Widersprüche, die den Kritiker ausmachen und schließlich eine der in der Kunstgeschichte am häufigsten wiederkehrenden Dichotomien: Muss die Kunst/die Kritik von den Eliten gemacht und an sie gerichtet sein oder soll sie die Masse befriedigen/sich ihr anpassen? Casares hat schon mehrmals seine kritische Haltung gegenüber dem elitistischen Modell durchblicken lassen, verewigt es jedoch gleichzeitig in seinem Buch; denn obwohl seine Thesen weder besonders kompliziert noch grundsätzlich neu sind, lässt die verwendete Sprache sie so erscheinen. Es ist offensichtlich, dass der Autor auf diese Weise den Anspruch erhebt, nicht ehrerbietig, sondern mit eigenen Ideen und eigener Kraft daherzukommen - er selbst kündigt es auf der ersten Seite an -, innovativ zu sein und etwas Eigenes zu kreieren, während er gleichzeitig die Welt der zeitgenössischen Kunst noch einmal durchquert und unsere heutige Gesellschaft mit Scharfsinn analysiert.
Das Buch besteht aus verschiedenen Artikeln, die nach dem Zufallsprinzip und ohne eine spezifische Ordnung aneinandergereiht sind und die die unterschiedlichsten Themenfelder behandeln: von einer kritischen Analyse der Performance als Gattung oder der Situation des Kunstmarktes, über das net.art, bis hin zur öffentlichen Kunst, ein Spezialthema des Autors, reicht die Palette. Diese so postmoderne fragmentarische Struktur (obgleich der Autor darauf besteht, uns daran zu erinnern, dass "wir in einer ‚Post-Nichts-Gesellschaft' leben, weil wir den gleichen Ort, der schon immer da ist, einige Tage später bewohnen" wird sowohl der Thematik als auch der Aktualität derselben gerecht. Interessant.

Text: Maria Caballos
Übersetzung: Silvia Jasmin Hanz

www.alfonselmagnanim.com

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.