Language and login selector start
Language and login selector end

art from berlin auf der KIAF 2007 bärenstark!


KIAF 2007 Impression Deschler Gallery

artist in residence program Seoul-Berlin im Gepäck.

Der gemeinsame Auftritt der Berliner Galerien BERLIN, [DAM], DESCHLER, DNA, CAPRICE HORN, HERRMANN & WAGNER, KUNSTAGENTEN, LEO.COPPI, MICHAEL SCHULTZ und TAMMEN unter dem Label „art from berlin“ erzielt hohe Aufmerksamkeit und ein positives Ergebnis auf der 6. Ausgabe der KOREA INTERNATIONAL ART FAIR (KIAF) 2007.

Deutschland war, trotz des Gastland-Themas Spanien, von den internationalen Galerien am stärksten vertreten. Herausragend darunter der Gemeinschaftsauftritt „art from berlin“ mit 10 Berliner Galerien. Die besondere Hervorhebung im Hallenplan als auch die gemeinschaftliche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verschafften „art from berlin“ eine starke Aufmerksamkeit.

Über die ergänzende BERLIN LOUNGE konnten aktuelle Themen der Kunstmetropole Berlin – allen voran die Diskussion um die Kunsthalle für Berlin – kommuniziert werden. „daily talks“ mit Galeristen, Künstlern und Kuratoren boten einen direkten Einblick in die zeitgenössische Kunstproduktion Berlins.

Besondere Würdigung erhielt die Berliner Präsentation durch das Grußwort des Botschafters der Bundesrepublik Deutschland, Herrn Dr. Norbert Baas, anlässlich eines Empfangs mit der Messeleitung, den Teilnehmergalerien und Vertretern der insgesamt 28 deutschen Aussteller in der Berlin Lounge.

Die WHITE CUBE BERLIN GmbH stellte den Entwurf von Dr. Adolf Krischanitz für eine Temporäre Kunsthalle auf dem Schlossplatz vor. Angesichts der flexiblen und gleichsam markanten Architektur, die von innen und außen mit Kunst bespielt werden kann, eines realistischen Kostenplans sowie der Einrichtung eines kuratorischen Beirats fand die Präsentation TEMPORAERE KUNSTHALLE großes Interesse.

Im Ergebnis der Bündelung der Kräfte ist die Aufnahme eines „artist in residence program Seoul – Berlin“ erwachsen. In Kooperation mit dem Landesverband Berliner Galerien (LVBG) stellt ORCO Germany fünf koreanischen Künstlern für 1-2 Monate Ateliers zur Verfügung. Die während des Aufenthalts entstandenen Arbeiten werden in einer Abschlussausstellung präsentiert werden. Das Programm startet mit dem kommenden Jahr. In enger Zusammenarbeit mit dem Koreanischen Galerienverband, gleichzeitig Ausrichter der KIAF, und dem Landesverband Berliner Galerien (LVBG) werden die Teilnehmer mittels einer Jury ermittelt.

Insgesamt kann die geförderte Gemeinschaftspräsentation „art from berlin“ im gemeinsamem Engagement des Landesverbandes Berliner Galerien (LVBG), den teilnehmenden Galerien, der White Cube Berlin GmbH und des Landes Berlin als “bärenstark“ eingestuft werden und zählte zu den Highlights der Messe.

www.kiaf.org

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.