Language and login selector start
Language and login selector end

Ohne Impulse geht das art forum berlin heute zu Ende.

Mehr Aussteller, einen Tag länger geöffnet, viel Fotografie und Einladungen an "wichtige" Sammler aus aller Welt: sonst noch etwas Neues? Der Bund hat auf der Kunstmesse für DM 250.000 Kunstwerke von z.B. Balthaus, Emigholtz, Höller, Nicolai, Pitz, Prangenberg, Rohling und Radermacher gekauft. Ist dies d i e Meldung, bleibt die Frage: Und weiter?

Viele Besucher waren sich einig: Das art forum berlin sucht noch nach mehr Akzeptanz bei Sammlern und solchen, die es noch werden wollen - auch in Berlin - und nicht zuletzt bei den Galerien. Einige renommierte Galerien aus dem Ausland hatten den Weg, dieses Jahr nicht angetreten. Aber die Messe hat auch alle Chancen sich zu etablieren. Die Erfahrungen zeigen, daß es 5 - 10 Jahre dauert, bis eine Messe sich gefunden hat - dazu gehören auch unpopuläre Fragen: Was ist das Mindestmaß an Vielfalt, um mehr Kunstmesse als Ausstellungsort zu sein? Kann eine Messe nur mit internationalen Besuchern ohne ein "lokales" Stammpublikum auskommen? Doch gerade in Berlin könnte das Lokale weltläufig werden - wie z.B. in Karlsruhe am ZKM, im Museum Ludwig in Köln oder in Düsseldorf an der Kunstakademie? Man kann auf das nächste art forum gespannt sein.

Weitere Informationen finden Sie im Netz.

www.artforum.de

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.